WIR STELLEN UNS VOR

DER VEREIN

Die Musikkapelle wurde bereits 1845 gegründet uns besteht heute aus ca. 60 aktiven Musikerinnen und Musikern.

Zu den Höhenpunkten im Vereinsjahr gehören das Jahreskonzert am 5. Januar und das Weinfest im Oktober.

Unter dem Jahr können Sie uns bei zahlreichen Auftritten und Festen hören. Unser Musikrepertoire reicht dabei von alpenländischer Blasmusik, Marschmusik, konzertante Darbietungen von Klassik bis in die Moderne, sowie natürlich Stimmungsmusik.

Immer wieder finden sich bei uns junge Menschen, die diese Tradition fortsetzen und begeistert bei der Sache sind. 35 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 15 Jahren werden aktuell auf einem Blasinstrument ausgebildet. Als Grundlagenausbildung dient dabei auch der Blockflötenunterricht.

Dies bereichert das kulturelle Leben stets aufs neue. Vor allem aber vermittelt Musik Lebensfreude und Geselligkeit.

Musikalischer Nachwuchs

JUGENDARBEIT

Die Jugendausbildung nimmt einen sehr großen Stellenwert bei der Musikkapelle Bingen-Hitzkofen ein. Gut ausgebildete Jungmusiker sind die Basis für eine erfolgreiche Zukunft unseres Vereins. Es ist uns wichtig, Kindern und Jugendlichen das Musizieren als bereicherndes und kreatives Hobby näherzubringen, das vor allem in einer Gruppe großen Spaß macht.

Der Zusammenhalt wird durch verschiedene gemeinsame Freizeitaktivitäten im Jahr mit Spiel und Spaß gefestigt. Eine wesentliche Rolle spielt in unserem Verein das Miteinander, welches durch solche Veranstaltungen auch gefördert werden sollen.

Bereits in jungen Jahren gibt es die Möglichkeit am Blockflötenunterricht teilzunehmen, dabei wird vor allem auf die Grundausbildung eingegangen und viel Wert gelegt.

Der Verein bietet außerdem die Ausbildung an verschiedenen Instrumenten durch eigene sowie auch ausgebildete Lehrer in den eigenen Räumen an. Die Kinder und Jugendlichen haben somit die Möglichkeit vor Ort eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren.

Zu gegebenem Zeitpunkt kann der Schüler auf Empfehlung des Ausbilders an den Proben und Auftritten der Jugendkapelle teilnehmen. Dort können erste Orchestererfahrungen gesammelt und das Zusammenspiel geübt werden. Nach ersten Erfahrungen in der Jugendkapelle und ausreichender Vorbereitung besteht die Möglichkeit zusätzlich in der aktiven Kapelle mitzuspielen.

Jedes Jahr findet eine Instrumentenvorstellung, umrahmt von unserer Jugendkapelle, statt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

ANSPRECHPARTNER

JUGENDLEITUNG

Ihr Kind möchte ein Instrument lernen? Sie wissen nicht, wie Sie am besten mit der musikalischen Ausbildung starten?

Unser Jugendleiterteam Julia Baur und Christina Glaser stehen für alle Fragen rund um die Jugend und Instrumentenausbildung zur Verfügung:

jugendleitung@mk-bingen.de

UMBAU & NEUGESTALTUNG

Proberäume

Was vorher war

Schon seit den 50erJahren befinden sich unsere Proberäume in dem Gebäude hinter dem Rathaus mitten in Bingen. Im Jahr 1991 sind wir vom unteren Stock nach oben in die ehemalige Turnhalle gezogen und haben dort unser Probelokal eingerichtet. Zum damaligen Zeitpunkt war allerdings noch nicht bekannt, wie lange wir diese Räume nutzen können und was mit diesem Gebäude später mal geschehen wird.

Zuletzt waren unsere Räume stark renovierungsbedürftig. Das ehemalige Turnhallenparkett war noch aus dem Jahr 1951 und an vielen Stellen lose und stark abgenutzt. Wie vieles andere wurden damals beim Bezug auch die WC-Anlagen nur „provisorisch“ hergerichtet und waren noch nicht nach Geschlechtern getrennt.

Neuer Raum für guten Klang

Nach dem Entschluss der Gemeinde, das Gebäude als „Haus für die Vereine“ zu erhalten und umfassend zu sanieren, war auch für uns der Zeitpunkt gekommen, unsere Räume auf den neuesten Stand zu bringen.
Ein wesentlicher Punkt war zugleich die akustische Verbesserung des (ehemals als Turnhalle genutzten) Probelokals. Dort halten wir pro Jahr durchschnittlich ca. 60 Proben ab und auch die Jugendkapelle probt dort wöchentlich. Der Raum wurde mit speziellen Akustikelementen an Wand und Decke ausgestattet und bietet nunmehr tolle Verhältnisse für eine gute und angenehme Probenarbeit.
Die eingebauten Schränke bieten Platz für Instrumente und Noten und sind in ihrer Oberflächenbeschaffenheit ebenfalls Teil des akustischen Gesamtkonzepts.

Aktuell werden in unseren Räumen ca. 40 Jugendliche ausgebildet. Hier kam es bislang sehr oft zu Zeitüberschneidungen und Doppelbelegungen. Im Zuge des Umbaus wurde nun ein weiterer „kleinerer“ Proberaum geschaffen, der akustisch getrennt für die Jugendausbildung zur Verfügung steht. Der Raum ist derzeit unter der Woche nahezu täglich belegt.

Des Weiteren wurde mit dem Umbau auch die Nutzungsmöglichkeit der Räume erweitert. Zwischen dem Proberaum und dem Vorraum haben wir eine Trennwand ein gebaut, so dass die Räume bei Veranstaltungen nun auch zusammen genutzt werden können. Darüber hinaus haben wir für kleinere Veranstaltungen und Vereinsfeste eine Küche eingebaut.

Wir sagen Danke!

Wir möchten uns bei allen bedanken, die zum Gelingen des Umbaus beigetragen haben. Insbesondere bei:

… der Gemeinde Bingen und dem Land Baden-Württemberg
die mit den zugesagten Zuschüssen den Grundstein für dieses Projekt gelegt haben.

… den Spendern
für ihre finanzielle Unterstützung.
Ihre Spende ist eine Investition in die Zukunft unseres Vereins und die Jugendausbildung hier vor Ort.

… all den fleißigen Helfern
ohne die dieser Umbau nicht möglich gewesen wäre.
Der Umbau dauerte knapp über ein Jahr und es wurden insgesamt über 3.800 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

175 JAHRE MUSIKKAPELLE

GESCHICHTE

1846
Aus einer Erwähnung einer Musikergruppe, geht hervor, dass im Ort bereits seit über 100 Jahren eine solche Musikkapelle bestanden hatte.

1870
Mit Kapellen, Chören, Turn- und Militärvereinen und Tausenden von Besuchern im heimischen Bittelschießer Täle fand das erste Musikfest statt. Diese Feste wurden in jeweils 10 jährigem Abstand wiederholt, bis der 1. Weltkrieg diese Tradition unterbrach.

1893
Wo zuvor ausschließlich Blechblasinstrumente gespielt wurden, fanden allmählich auch Klarinetten und Streichinstrumente ihren Einsatz.

1911
Die Kapelle teilte sich und es existierten in Bingen zwei Musikergruppen, bis sich die Musiker 1930 wieder vereinten.

1924
In Hitzkofen fanden sich einige Musiker zusammen und gründeten eine Musikkapelle, die bis zum Beginn des 2. Weltkrieges stark ausgebildet wurde und an Festen sowie Wertungsspielen erfolgreich teilnahm.

1946
Es sammelten sich nach dem Krieg die verbliebenen Musiker und gründeten endlich die Musikkapelle Bingen-Hitzkofen. Sie nahmen bald wieder an einigen Musikfesten teil und feierten 1951 ihr 100 jähriges Jubiläum.

1956
Albert Maier übernahm für 30 Jahre (bis 1987) den Taktstock und leitete die Kapelle über zahlreiche ortsgebundene sowie überregionale Feste, Jubiläen und Wertungsspiele hinweg. Außerdem baute er eine Jugendgruppe auf und dirigierte diese für 25 Jahre.

1964
In Sigmaringendorf konnte zum ersten Mal die Jugendkapelle auftreten, die im selben Jahr auch am 1. Jugendkritikspiel in Talheim sowie am 1. Bezirksjugendtag in Haigerloch musizierte.

1970
Zum 125. Jubiläum der Musikkapelle wurde in Bingen das Kreismusikfest abgehalten.

1995
Das 150-jährige Jubiläum der Kapelle wurde mit dem Bezirkmusikfest verbunden und zusammen mit den Binger Vereinen gestaltet. Es nahmen 40 Musikkapellen teil.

2002
Das Wertungsspiel im Metzingen wurde mit der Note „sehr gut mit Auszeichnung“ absolviert.

2004
Ein weiteres Wertungsspiel konnte die Kapelle in Reutlingen-Degerschlacht in der Oberstufe mit der Bestnote „hervorragend“ meistern. Es wurde außerdem der Förderverein der Musikkapelle Bingen-Hitzkofen gegründet.

2012
Mit sehr guter Bewertung in der Oberstufe überzeugte die Kapelle erneut bei einem Wertungsspiel in Reutlingen-Pliezhausen.

2014
Nach 15 Jahren wurde der Dirigent Walter Hauser mit 72 inklusive aller in der Zwischenzeit ausgeschiedenen Musikanten verabschiedet. Außerdem begann die Gesamtrenovierung des Bürgerhauses und der Proberäume der Kapelle mit über 3700 selbst eingebrachten Arbeitsstunden und erfolgreichen Spendenaufrufen.

KONTAKT

Musikkapelle Bingen-Hitzkofen e.V.

Hauptstraße 23
72511 Bingen
Tel.: 07571/1820443
vorstand@mk-bingen.de

SOZIALE MEDIEN

Folgen Sie uns gerne auf unseren Kanälen: